Kanaltechnik-Inliner-Sprayliner                        Abwassersanierungen -gesamte Schweiz

Hier stellt die Kanaltechnik-Kappius einige Links zu der Inliner Kanalsanierung, Relining, Spraylinern, usw. vor

Diese Seite wird ständig erweitert......

Erklärung "grabenlose Rohrsanierung" bei Wikipedia:


Sprayliner, erklärt auf der "Proline-Homepage":


 

Animationsfilm  zu einer Inlinersanierung der Firma Trelleborg

 

 

Animationsfilm Arbeitsweise des Sprayliner-Verfahrens der Proline-Group

Animationsfilm zur Kaminsanierung mit "Fitfire+"

Verwendung der verschiedenen Linertypen

 

Eine grobe Übersicht, für den "Laien":

 

-Inliner (Hausanschlüsse)

Erdverlegte Leitungen bis max. DN 300, mit Epoxyharz getränktes Gewebe (Nadelfilz z.B)

Fallstränge, Zuläufe-bis herunter zu DN 50 (dann aber ohne Einläufe und wenig Bögen)

Kann bis zu 2 Dimensionen "springen", zb. DN 100 - DN 150

Aushärtung: Kalt, Wasser, Dampf (von langsam - schnell)

Abzweiger müssen mit Roboter aufgefräst werden

 

-Sprayliner (wir verwenden nur Material mit DIBT-Zulassung)

flüssiges Harz, wird aufgespritzt oder gebürstet (Teilweise mit Zusatzstoffen)

ab DN 50 (je nach System)

ideal für alle Leitungen "im Haus"- Fallstränge, WC und Küchen Abläufe etc., Zuleitungen

Bogengängig, kein Roboter zum Öffnen der seitlichen Anschlüsse notwendig

Kaltaushärtung, je Schicht 5 min - 1h Stunde (je nach System)

Schichtdicken bis 1.2mm je Lage

nicht geeignet für erdverlegte Leitungen, da nicht Druckstabil!

 

-Aluliner, Fitliner

Für Kamin- und Lüftungssanierungen, bei Kaminsanierungen mit bis 1000° hitzebständigem Harz

Welcher Liner bei welcher Anwendung?

Wir sanieren fast alle "Kanäle" mit Inlinern und fast ohne Stau- oder Schmutzemissionen, dazu zählen:

-Hausanschlüsse und Grundleitungen (Inliner)

-alle Abläufe und Zuläufe und nicht erdverlegte Leitungen (Lavabo, Küche, etc.) ab DN 50 innerhalb Wohnungen und Gebäuden (Sprayliner)

-Dachwasserfallstränge und Entlüftungen (Spray- und Inliner)

-Lüftungen (Aluliner)

-Kamine (Fitliner und Fitliner+, teilweise bis 1000° hitzefest)

Es müssen also keine Aussenkamine mehr neu erstellt werden


Wann muss ein Kamin saniert werden?

http://www.bauen.de/ratgeber/ausbau-renovierung/sanierung/artikel/artikel/schornsteinsanierung-das-ist-zu-beachten.html?campaign=sn_twitter_bauende

 

Die Kanaltechnik-Kappius saniert schweizweit mit modernsten Materalien und Ausrüstung.

Fragen Sie uns dazu unverbindlich an, gerne offerien wir Ihnen auch allfällige Baumeisterarbeiten inklusive Koordination der Gewerke und das ohne Zusatzkosten für Sie.