Trinkwassersanierung-Rohrinnensanierung-Schweizweit

Nachdem durch die erfolgreiche Sanierung von Abwasserrohren ohne Staub und Schmutz in Gebäuden mit unserem Spraylinersystem auch immer mehr Kunden nachfragten, ob wir nicht auch ein ähnliches System für Trinkwasserleitungen anzubieten hätten, haben wir eine Vertriebspartnerschaft mit einem der renomiertesten Trinkwassersanierer in Deutschland schliessen können.

Die Firma Donauer und Probst ist seit fast 20 Jahren europaweit erfolgreich in der Trinkwassersanierung tätig und steht für hohe Qualität und neueste Technologien.

Fordern Sie eine Offerte für Ihre Liegenschaft an, wir sind gern für Sie da

Natürlich werden alle Sanierungen von Trinkwasserrohren von den kantonalen Chemikern begleitet, d.h. vor der Sanierung wird diese angemeldet und nach der Sanierung wir nach ca. 6 Wocchen eine Wasserprobe entnommen und durch den kantonalen Chemiker untersucht.

 

Gerne erstellen wir auch Gesamtofferten für die Sanierung aller Leitungen in Ihrer Liegenschaft.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit können wir Gesamtsanierungsofferten zu einem attraktiven Preis anbieten und das Zeitfenster der Sanierung minimal für unsere Kundschaft gestalten.

Wir glauben, dass dieses die ideale Ergänzung zu unserem Portfolio ist, nutzen Sie diese Vorteile für sich!

 

 

Hier ein Beispiel "Trinkwasserrohr vor der Sanierung"

Trinkwasserrohr nach der Reinigung mit Strahlgut

Trinkwasserrohr nach der Sanierung und mit Epoxyharz Beschichtung

Vorher-Nachher als Beispiel

Imagebroschüre der Firma Donauer & Probst

http://www.donpro.de/fileadmin/data/Donauer_Probst_Imagebroschuere_02_11.pdf

 

Download
Donauer_Probst_Imagebroschuere_02_11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.3 KB

Rohrinnensanierung

Donauer & Probst arbeitet seit seiner Gründung erfolgreich im Bereich  der Rohrinnensanierung, einer innovativen Technologie zur zerstörungsfreien Sanierung von Trinkwasserleitungen in Wohn- und Geschäftsgebäuden. Das Interesse an dieser „sanften“ Sanierung nimmt stetig zu. Durch die kontinuierlich weiter optimierte Eigenentwicklung des DonPro-Verfahrens setzt Donauer & Probst seine langjährigen Erfahrungen mit den Anforderungen der Wohnungswirtschaft konsequent um.

Bereits über 1.200 sanierte Objekte in über 15 Jahren, vom klassischen Einfamilienhaus bis zu Gebäuden mit 500 und mehr Wohneinheiten, dokumentieren den Erfolg des Verfahrens. Gerade auch in Krankenhäusern, Hotels und öffentlichen Gebäuden, in denen der Betrieb während der Sanierungsmaßnahmen weitergehen muss, hat sich die innovative  Rohrinnensanierung bewährt.

Und so funktioniert es:

  • Die Vorbereitung: 
    Zunächst wird der Rohrleitungsstrang vom restlichen Leitungsnetz getrennt und vollständig entleert. Im Fall eines Einstrangsystems legen wir auf Wunsch eine Notwasserversorgung. 

  • Das Ausblasen der Leitung: 
    Die am Strang befindlichen Armaturen, Eckventile, Wasseruhren und UP/AP Ventile werden demontiert und durch spezielle Anschlüsse mit Schlauchkupplungen ersetzt. Durch jede dieser Kupplungen wird nun kältegetrocknete und wieder erwärmte Luft in den Strang geblasen, denn nur so lässt sich das Strangsystem richtig trocknen. 

  • Das Sandstrahlen: 
    Nach dem Ausblasen und Trocknen der Leitung, wird mit dem Sandstrahlen begonnen. Mit einer speziellen Sandstrahlmaschine wird ein spezielles Granulat in die Leitung gestrahlt und wieder herausgesaugt. Somit wird die Innenkorrosion materialschonend entfernt. 

  • Das Beschichten: 
    Nach dem Reinigen wird die Rohrleitung mit einem speziell für Trinkwasser entwickelten und vom Gesundheitsamt als „trinkwassertauglich“ bestätigten Epoxydharz ausgekleidet – es entsteht also ein neues Rohr im alten. Bereits nach 12 bis 24 Stunden Trockenzeit kann die Rohrleitung wieder in Betrieb genommen werden.